404 – Asphalt nicht gefunden

Tja, Bilder sagen ja bekanntlich mehr als tausend Worte. Trotzdem will ich hier ein paar Buchstaben da lassen. Nach dem ersten St. Pöltner Night Run, wurde mir irgendwie eines klar. Ich bin nicht für diese kurzen schnellen Läufe gebaut. Es war zwar ein tolles Event, gut organisiert, aber beim Lauf ging es mir eher mäh. Der Spaßfaktor für mich war nicht wirklich da.

Die letzte Zeit war ich einfach öfters am Trail unterwegs und merkte: Das ist es! 😍 Das macht mir Spaß. Die verschiedensten Untergründe, bergauf, bergab, den Kamm entlang. Durch den Wald, durch die Natur. Herrlich. Die Pace ist mir hier fast zur Gänze egal. Diese wird mit der Zeit sowieso automatisch besser. Aber ich spür hier einfach keinen innerlichen Druck (den ich mir immer selbst mache) viel schneller zu sein. Einfach mal kurz stehen bleiben, die Aussicht und Natur genießen, gehört hier einfach dazu.

Heißt natürlich nicht dass ich mich komplett vom Straßenlauf verabschiede, geht momentan auch noch gar nicht. Im September bin ich ja für den Wachau Halbmarathon angemeldet, und der wird natürlich durchgezogen. Aber ich werde mich selbst eher am Trail wieder finden. Der Große Traum? Beim Ultra Trail vom Schwiegervater mitzulaufen. Verrückt? Ja etwas 😄